Na, schon Stammleser? Hier kannst Du Dich kostenfrei registrieren, diese Leiste ausblenden und mitschreiben! Wir freuen uns auf Dich!


Aktuelle Zeit: 19.10.2019, 03:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 59 BeitrĂ€ge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  NĂ€chste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Jagdpanzer Hetzer, Komplett Eigenbau!
BeitragVerfasst: 03.11.2013, 11:08 
Freak
Freak
Benutzeravatar

Registriert: 13.02.2010, 22:26
BeitrÀge: 1415
Offline
Freut mich fĂŒr Dich, daß Du in Sachen Ketten weitergekommen bist.

Aber sag mal, im Baubericht fehlen etliche Bilder. Ist das deine Absicht - oder wo sind die abgeblieben?

Langsam geht es der erste testfahrt entgegen. Freu-freu :D

_________________
Gruss
Herbert



___________________________________________________
Leo1A4 (TankControl V2); FlakPzIV >Möbelwagen< (ElMod); weitere Pz, die alle noch auf Einbau von ElMod warten


Nach oben
 Profil  
 
Tipp: Angemeldete Benutzer sehen keine Werbung!
 Betreff des Beitrags: Re: Jagdpanzer Hetzer, Komplett Eigenbau!
BeitragVerfasst: 04.11.2013, 16:51 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 12.04.2007, 14:22
BeitrÀge: 3416
Wohnort: Ebersbach/Sulpach
Offline
Hiho,

ja......die Ketten sehen schonmal gut aus.
Die Dinger machen bei jedem Modell eine Heidenarbeit.......selbst wenn man die "nur" zusammenkloppen muss artet das in Arbeit aus.
Dann noch selber Goeßen und aufbohren......das is dann Sklavenarbeit. :roll:
Aber ich hab hier noch ne MTW-Kette von Scale.......die von den AngĂŒssen trennen, aufbohren und zusammenklopfen wird auch ned schön...... :shock:

Respekt fĂŒr das Ergebnis und die Geduld. :wink:

GrĂŒĂŸe
Michael

_________________
Das Volumen subterraner Agrarprodukte steht in reziproker Relation zur intellektuellen KapazitÀt ihrer Produzenten. :D
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jagdpanzer Hetzer, Komplett Eigenbau!
BeitragVerfasst: 06.02.2014, 10:47 
Amateur
Amateur
Benutzeravatar

Registriert: 30.05.2012, 20:23
BeitrÀge: 131
Offline
oooo, heute gibts wieder etwas fĂŒr die augen. hab mich den tag ĂŒber hingesetzt und mir die leitrad-scheiben-urform gemacht. als ich dabei war gings dann mit dem antirebskranz weiter. sind beide zu 100 prozent gefrĂ€st. nix, aber auch gar nix ist nachtrĂ€glich von hand gemacht. bin ziemlich stolz auf das reslutat. material ist resin gewesen, da es nicht schmiert, ausfranst oder gar schmilzt. hab einfach zuerst eine pfĂŒze resin gegossen, und dass dann immer auf maß gefrĂ€st, sodass zunĂ€chst eine saubere scheibe entsteht. dann gings bearbeiten los. als nĂ€chstes kommen die radnaben, da werde ich auch vom prozess mal ein paar fotos machen.

hier zunÀchst die leitradscheibe:

Bild

hier erkennt man auch, welche version es wird. wird einer aus der dezember 44 produktion.. hab dieses mal das material ein wenig dick belassen, damit es sich sehr gut in zamak gießen lĂ€sst. sieht spĂ€ter mit der umlaufenden kette eh niemand.

Bild

das antriebsrad. hier gilt das gleiche, wie fĂŒrs leitrad. wurde ein wenig robuster belassen. die kleinen bohrlöcher mĂŒssen nocht aufgebohrt(vergrĂ¶ĂŸert) und versĂ€ubert werden. zudem gilt es noch letzte spuren vom frĂ€ser zu beseitigen an den rĂ€ndern.


Bild

das antriebsrad ist bald fertig!! hat eine weile gedauert, da das abformen des antriebskranzes ein bisschen schwer war. grund ist ja dahinter, dass beim abguss keinerlei verzug o.Ă€. drin sein darf, da sonst alles nicht mehr zusammenpasst. die krĂ€nze habe ich noch nicht gebohrt. das kommt aber noch. dann wird, wenn sie da sind, alles mit keinen knupferschrĂ€ubchen befestigt und dann werde ich versuchen das antriebsrad als ganzes in zamak zu gießen(ja ich weis, der plan hört sich sehr gewagt an...) aber mal schauen , obs klappt!! der plan sieht vor, dass das antriebsrad dann direkt auf die 5mm silberstahlachse meiner getriebe kommt. dort werden sie dann mit madenschrauben fixiert(achsen bekommen an betreffender stelle bohrungen).

die grĂ¶ĂŸte herausforderung war, dass alles, was ich bisher gewerkelt hab, auch auf die asiatam-kette passt. und? es klappt! musste lediglich nur 0,5mm von den krĂ€nzen herunterfrĂ€sen. perfekt!
auch dem kettengliedtest hat das rad bestanden. 20 glieder passen perfekt um das rad herum! also stimmt auch die teilung. lediglich die zĂ€hne könnten vom querschnitt nochn ticken dĂŒnner werden, aber das sehe ich bei der ersten fahrt. ist ja auch nur ein letzter verdacht :D hier die bilder:

Bild

Bild

Bild

Bild

noch ein paar worte zur trommel: diese hab ich aus einem stĂŒck resin gefrĂ€st. ist also aus dem vollen gearbeitet(3h arbeit :arghs: ) UND: es ist das zweite. beim ersten teil hatte der bohrer ganz am ende einen schlag weg. so riss es die erste trommel aus der verspannung und sie brach unwiederbringlich. somit sind es summa summarum rund 10 stunden fĂŒr dieses eine teil. aber es dreht rund, und das ohne drehbank :thumbsup: falls sich einer fragt, ob da nicht noch details fehlen, diese kommen selbstverstĂ€ndlich noch dran als eine blende, die ich an das resinmaster hinzufĂŒge.

beste grĂŒĂŸe!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jagdpanzer Hetzer, Komplett Eigenbau!
BeitragVerfasst: 06.02.2014, 12:21 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 12.04.2007, 14:22
BeitrÀge: 3416
Wohnort: Ebersbach/Sulpach
Offline
Wow,

Sehr schöne Arbeit...und Teile. :mrgreen:
Dir is, wie man sieht, auch keine Arbeit zu viel um ein außergewöhnliches Modell zu schaffen. :wink:
Da bin ich gespannt was du noch so treibst und wie das Teil mal fertig daherkommt.

GrĂŒĂŸe
Michael

_________________
Das Volumen subterraner Agrarprodukte steht in reziproker Relation zur intellektuellen KapazitÀt ihrer Produzenten. :D
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jagdpanzer Hetzer, Komplett Eigenbau!
BeitragVerfasst: 06.02.2014, 14:12 
Amateur
Amateur
Benutzeravatar

Registriert: 30.05.2012, 20:23
BeitrÀge: 131
Offline
glaub mir, da bin ich auch gespannt! :mrgreen: :mrgreen:

der aufwand ist auch enorm, mein pershing ist da immer so der ausgleich. einfach nur bauen und freuen! um ehrlich zu sein sehne ich mich manchmal danach wieder einen panzer(zB. tamiya) einfach nur out of the box zu bauen. das wĂ€re ein traum. will mir den mal mit einem T-55 erfĂŒllen, obwohl auch da böse stimmen wieder nach einer variante mit reaktivpanzerung schreien... :shock: :shock:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jagdpanzer Hetzer, Komplett Eigenbau!
BeitragVerfasst: 10.02.2014, 22:10 
Amateur
Amateur
Benutzeravatar

Registriert: 30.05.2012, 20:23
BeitrÀge: 131
Offline
und auch bei mir gings heute wieder ein wenig weiter:

ich hab die zahnkrĂ€nze abgeformt und dann mal ein paar probegĂŒsse unternommen. hier das ergebnis!

Bild

Bild

Bild

soweit alles machbar, wie es aussieht. die zĂ€hne greifen gut in die kette(muss aber noch versĂ€ubert werden) und sie passen auch akkurat auf die trommel drauf. dort befindet sich eine passlippe, die alles zentriert. wenn da aber nicht noch ein haken wĂ€re. und zwar ist mein silikon fĂŒr die form recht weich. beim festziehen in der schleudergussform drĂŒcke ich das ganze leider etwas zusammen, sodass der kranz auf einer seite zu dick, auf der anderen zu dĂŒnn ist. aber da lasse ich mir was einfallen. der deckel zum pressen ist n wenig wabbelig,wodurch sich das dann verzieht. also einen neuen bauen und nochmal! wenns klappt, werd ich dann noch die löcher bohren und die antriebsrĂ€der verschrauben.

die trommel selbst hat nun auch hier details bekommen. sie entstanden aus lötzinn und winzigen polystyrolwinkeln. dann alles gut verschliffen und grundiert mit spritzspachtel. dieses teil werde ich morgen dann abformen.

grĂŒĂŸe


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jagdpanzer Hetzer, Komplett Eigenbau!
BeitragVerfasst: 10.02.2014, 23:32 
Freak
Freak
Benutzeravatar

Registriert: 13.02.2010, 22:26
BeitrÀge: 1415
Offline
Hai Danny, ist gut geworden, Deine Trommel mit Antriebszahnkranz.

Und die Beschreibung hier im BB ist auch Klasse. Da freu ich mich wenn die Kiste mal fÀhrt.

_________________
Gruss
Herbert



___________________________________________________
Leo1A4 (TankControl V2); FlakPzIV >Möbelwagen< (ElMod); weitere Pz, die alle noch auf Einbau von ElMod warten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jagdpanzer Hetzer, Komplett Eigenbau!
BeitragVerfasst: 11.02.2014, 21:24 
Amateur
Amateur
Benutzeravatar

Registriert: 30.05.2012, 20:23
BeitrÀge: 131
Offline
da freue ich mich doch doppelt!!! geteilte freude ist doppelte freude!

die will ich an der stelle noch zeigen. hab nebenbei mal die form erstellt, wĂ€hrend andere sachen trockneten. dieses mal gibts auch bilder von der form. da sieht man gut mein vorgehen und wie ich was mache. wie auf den fotos zu sehen, werde ich dann demnĂ€chst noch die wannenblende anfertigen. sie wird mechanisch etwas neues werden, weil ich wie beim original eine kardanaufhĂ€ngung fĂŒr die richtmaschinen wĂ€hlen werde. das ganze wird am ende recht schwer. die motoren und getriebe sind also gut dimensioniert :nummer1: allein die saukopfblende könnte als wurfgeschoss durchgehen..


Bild

Bild

Bild

GrĂŒĂŸe


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jagdpanzer Hetzer, Komplett Eigenbau!
BeitragVerfasst: 14.02.2014, 22:49 
Amateur
Amateur
Benutzeravatar

Registriert: 30.05.2012, 20:23
BeitrÀge: 131
Offline
Ich Hab Mir Eine Neue Legierung Geschaffen
moin miteinander.

hab heute wieder zeit im keller verbracht und versucht ein gutes antriebsrad zu gießen. eier werden das nicht bei mir! bei mir werden sie leider an einer seite dicker, an der anderen dĂŒnner... mittlerweile weis ich, woran es liegt. die shorehĂ€rte des silikons reicht nicht aus. also was mit der alten form machen?

genau!
:diablo: :diablo: :devil: :devil:

experimentieren!! erstmal rausgeschnitten, damit man sie als kokille nutzen kann und dann gings los! Zamak, zinn und was weis ich nicht noch alles, dass ich da reingeschĂŒttet hab.dabei kamen mal wieder ideen. Eine legierung! hmmm...

...am besten so hart wie zamak, aber gießbar wie zinn. nur gibts sowas nicht!! also mal alle metalle bei mir rausgesucht und mit panschen angefangen! ;)

ich dacht mal, dass das ganz einfach ist! IST ES ABER NICHT!! naja und heute gabs doch den berĂŒhmten zufall, der wieder alles ins neue licht rĂŒckt :walklike: :walklike:

ich hab durch zufall eine legierung entdeckt(gibts bestimmt schon irgentwo) die sich Ă€hnlich wie zinn gießen lĂ€sst, aber am ende fast so hart wie zamak wird. das negative an zamak ist ja, dass es schlag und torsionsempfindlich ist. das ist wiederum bei zinn gut. also weis ich schon mal,was ich im idealfall brĂ€uchte. also gepanscht und was rauskam war glashart. man konnte es wie zartbitterschokolade brechen...


...mist!!! in die ecke geworfen und nicht mehr angeguggt. aber dann wollte ich noch etwas nachschauen und???? die erleuchtung!! :applaus: :applaus:

diese angebliche schlechte legierung platzt heiß schnell entzwei. ist sie aber erkaltet, passiert nix!!! das fertige werkstĂŒck war dann so flexibel, dass es nicht bricht, sondern sich unter großer krafteinwirkung biegt. andererseits ist es sehr hart und recht abriebfest!!

also das ganze nochmal durchexerziert. dabei gemerkt,dass bei falscher dosierung das metall beim guss reißt oder nicht die form fĂŒllt. in den nĂ€chsten wochen werde ich mir eine rezeptur genau festlegen. die feinwage aus der kĂŒche wird beschlagnahmt!!

hier das ergebnis!!

Bild

Bild

man beachte, es ist nur kokillenguss! die form war dann zwar hin, weil ich nochn paar andere teufelleien probiert hab, aber fĂŒr einen panzer reichts erstmal. auch die antriebstrommeln hab ich schon getestet. alles in einem stĂŒck gegossen, und das mit dieser komplizierten form. aber an denen muss noch gewerkelt werden. kann man so nicht verwenden.

diese legierung werde ich demnÀchst mal ausgiebig testen. mal ein ketten glied beim pershing eingehÀngt und dann die antriebsrÀder testen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jagdpanzer Hetzer, Komplett Eigenbau!
BeitragVerfasst: 17.02.2014, 16:32 
Gelegenheitsposter
Gelegenheitsposter
Benutzeravatar

Registriert: 26.02.2008, 19:29
BeitrÀge: 73
Wohnort: 66914 Waldmohr
Offline
... gibt es doch, nennt sich Letternmetall !

Frag mal meinen Alten, der gießt mit dem Zeug !

Hier steht wie es sich zusammensetzt: http://de.wikipedia.org/wiki/Letternmetall

Gruß
Basti

_________________
https://rad-kettenwerkstatt.jimdo.com/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jagdpanzer Hetzer, Komplett Eigenbau!
BeitragVerfasst: 17.02.2014, 17:26 
Amateur
Amateur
Benutzeravatar

Registriert: 30.05.2012, 20:23
BeitrÀge: 131
Offline
gute idee, aber nein, das ist es nicht! bei dem von dir genannten metall ist blei drin und dadurch ist es recht weich. bei mir ist kein blei enthalten aber dafĂŒr ist es bockhart und singt richtig, wenn man zwei teile zusammenschlĂ€gt. das alles macht letternmetall nicht :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jagdpanzer Hetzer, Komplett Eigenbau!
BeitragVerfasst: 18.02.2014, 10:52 
Amateur
Amateur
Benutzeravatar

Registriert: 30.05.2012, 20:23
BeitrÀge: 131
Offline
guten morgen miteinander!!

heute gibts wieder ein paar grĂ¶ĂŸere fortschritte zu zeigen. ich hab mir eine neue schleudergussmaschine gebaut(mal wieder) und dieses mal ein paar erkenntnisse berĂŒcksichtigt. jede, aber auch jede eigenschaft dieser maschine spielt mit in das ergebnis rein. die anordnung der flĂŒgelschrauben/gewinde zum festziehen, der anpressdruck, die hitze des metalls, der einguss, die menge der schmelze, der radius der gussteile usw usw.. aber ich glaub, so langsam klappt es!!! hier mal, wie bereits erwĂ€hnt, der gießling vom testen. diese form nahm ich gar nicht so ernst, wollt nur schauen ob meine neuen ideen fruchten, aber es hat gut geklappt!

Bild

die unsauberkeiten(vor allem an den antriebsrĂ€dern kommen von zu dick aufgetragenem formentrennmittel, also nix wildes. aber immerhin! fĂŒr die vielzahl der teile und deren volumen(halbes kilo schlemze muss da in die form!!!) ist es ganz gut!

Bild

hier die prototypen aus dem guss fĂŒr die leitradaufnahmen/kettenspanner. da kommen noch messingbuchsen rein im guss. das hab ich hier nur noch nicht angewendet, weil ich die ausdehnung des silikones beobachten wollte. auch die exzenter der leitrĂ€der sind schon gegossen. sie werden noch aufgebohrt und bekommen silberstahlachsen.

Bild

das hier werden spĂ€ter die stĂŒtzrollen. wie gesagt, es war nur ein versuch. auch hier kommen noch messingbuchsen mit reingegossen. die stĂŒtzrolle selbst wird aber aus schwarzem kunststoff gegossen. so brauche ich da keine gummibandagen.

und zu guter letzt das wichtigste teil: der antriebskranz!
bei dem hatte ich ja mehrere probleme, weswegen ich schon angst um das projekt bekam. ICH HABS GESCHAFFT!!

Bild

Bild

Bild

es ist noch nicht hĂŒbsch( war halt ein wenig schlampig beim formenbau, kommt spĂ€ter besser!) aber es wĂŒrde funktionieren. und das ist wichtig. aus massivem zink und absolut passgenau.

zum thema der pseudokontraktion bin ich auch eine erfahrung reicher: das zink sollte wirklich nur geschmolzen sein und nicht zu heiß! dadurch dehnt sich dann das silikon in der form erst aus, wenn das zink fest ist


Nach oben
 Profil  
 
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten  [ 59 BeitrĂ€ge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  NĂ€chste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht Àndern.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine DateianhÀnge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Impressum & Datenschutz - Hosted @ Henke Informatik