Na, schon Stammleser? Hier kannst Du Dich kostenfrei registrieren, diese Leiste ausblenden und mitschreiben! Wir freuen uns auf Dich!


Aktuelle Zeit: 26.09.2020, 23:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 90 BeitrĂ€ge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  NĂ€chste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Vorschau auf Fahrerhaus, leichte Sattelzugmaschine BW 25 to
BeitragVerfasst: 24.09.2011, 16:32 
Amateur
Amateur
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2011, 19:27
BeitrÀge: 182
Wohnort: 92286 Rieden
Offline
Hallo Modellbaufreunde,

wie bereits vor ca. 3 bis 4 Wochen erwĂ€hnt, bin ich bei einer AufrĂ€umaktion auf ein altes F2000 Fahrgestell gestoßen.
Dieser Fund, war nach stundenlangen RĂ€tseln, Anstoß fĂŒr ein Neues Produkt auf dem Modellbausektor 1:16, da diese Komponenten von Robbe immer noch kĂ€uflich erhĂ€ltlich sind.

Das genannte Fahrgestell soll die Basis bilden, fĂŒr die Neukonstruktion einer Kabine,
MAN Sattelzugmaschine klein 4x4 25 to.

Im Baubericht werde ich die Einzelnen FrĂ€steile vorstellen und sollte hier jemanden was auffallen, so kann er dieses ruhig Ă€ußern, damit man diese Verbesserungen in die Entwicklungsschleifen mit integrieren kann.

Nun aber zum Modell selbst.
Die MAN Sattelzugmaschine klein 4x4, 25 to befindet sich seit ca. 1996 in der Truppe und wurde HauptsĂ€chlich fĂŒr den Transport von GĂŒtern in AuslandseinsĂ€tzen angeschafft.

Die Zugmaschine besitzt einen zuschaltbaren Vorderrad Antrieb und hat sich in der Zwischenzeit in etlichen Einheiten und EinsÀtzen bewÀhrt.

Eine nÀhere Beschreibung der Zugmaschine kann auf der Homepage " PanzerbÀr " entnommen werden.

Hier mal ein paar EindrĂŒcke von der Sattelzugmaschine.

Bild
Bild

Bild


Im Ersten Schritt wird sich dem Fahrgestell und dessen Bereifung gewidmet.
Das Fahrgestell wird mit DistanzstĂŒcken vorne und hinten auf eine Scale Rahmenhöhe von 71 mm gebracht.
Die Robbe DistanzhĂŒlsen wurden entnommen und durch einen geschlossenen Verbund ersetzt.

Im nĂ€chsten Arbeitsgang wird standardmĂ€ĂŸig die hintere Bereifung angebracht.
Bei der vorderen Bereifung bedarf es hier einer AbÀnderung.
Eine hintere Radnabe muss hierzu abgedreht werden und wird im Anschluß vorne eingesetzt.
Danach erfolgt die Positionierung des konstruierten Mutterschutzringes, der auf die Robbe Felge abgestimmt wurde.

Hierzu die ersten Bilder wie das dann optisch aufgepeppt wirkt.

Die ZwischenstĂŒcke fĂŒr die derzeit eingesetzten Federn

Bild

Bild

Bild

Bild

Und hier die ersten Teile zur Aufnahme des FĂŒhrerhauses.

Bild

Bild

Bild

http://www.rcpanzer.de/apportal/usr/gal ... YChzKo.jpg

_________________
Gruß

Gerhard


Nach oben
 Profil  
 
Tipp: Angemeldete Benutzer sehen keine Werbung!
 Betreff des Beitrags: Re: Vorschau auf Fahrerhaus, leichte Sattelzugmaschine BW 25
BeitragVerfasst: 25.09.2011, 12:56 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 12.04.2007, 14:22
BeitrÀge: 3439
Wohnort: Ebersbach/Sulpach
Offline
Servus Gerhard,

Der Kleine schaut aber schnuggelig aus.
Wenn ich mal deine bisherigen Polyprojekte als Referenz nehme wird das aber ein affengeiles StĂŒck das du da wieder zauberst. :wink:

Hast du PlĂ€ne fĂŒr das Fahrzeug oder entnimmst du alles aus Fotos und rechnest das um?
BrĂ€uchte ja auch noch ein Zugfahrzeug fĂŒr meine vielen Container.........

GrĂŒĂŸe
Michael

_________________
Das Volumen subterraner Agrarprodukte steht in reziproker Relation zur intellektuellen KapazitÀt ihrer Produzenten. :D
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorschau auf Fahrerhaus, leichte Sattelzugmaschine BW 25
BeitragVerfasst: 25.09.2011, 13:39 
Amateur
Amateur
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2011, 19:27
BeitrÀge: 182
Wohnort: 92286 Rieden
Offline
Hallo Michael,

es lĂ€uft gerade eine Lizenzanfrage in MĂŒnchen.
Rheinmetall MAN Military Vehicles, haben hierzu PlÀne in Digitaler
Form bereitgestellt.
Leider darf ich diese aber nicht aus der Hand geben, da dieses eine Auflage /
Bedingung war.

_________________
Gruß

Gerhard


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorschau auf Fahrerhaus, leichte Sattelzugmaschine BW 25
BeitragVerfasst: 26.09.2011, 17:53 
Amateur
Amateur
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2011, 19:27
BeitrÀge: 182
Wohnort: 92286 Rieden
Offline
Hallo zusammen,

heute geht am Unterfahrschutz weiter.

Zu erst werden die kleinen Details angeklebt.

Bild

Hier verklebt.

Bild

Danach nimmt man den Unterfahrschutz und knickt diesen.

Bild

Bild

Als nĂ€chstes werden die Aufnahmen fĂŒr den AuftrittbĂŒgel eingeklebt.

Bild

Bild

Danach kann das erstellen eines BĂŒgels erfolgen.
Nach versehen mit zwei Löchern, schaut das dann so aus.

Bild

_________________
Gruß

Gerhard


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorschau auf Fahrerhaus, leichte Sattelzugmaschine BW 25
BeitragVerfasst: 26.09.2011, 23:48 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 12.04.2007, 14:22
BeitrÀge: 3439
Wohnort: Ebersbach/Sulpach
Offline
Huhu Gehard,

Na sehr schick.
Wie heisst es so schön... *mĂŒhsam ernĂ€hrt sich das Eichhörnchen* :mrgreen:
Mit kleinen Trippelschritten geht es voran, schaut aber gut aus bis jetzt.
Da haste mir wieder was angetan...muss dann ja auch irgendwie mal loslegen und nen Transport/Zugfahrzeug basteln....meine Container bewegen sich nicht von alleine. :blah:

So als reiner Heckrad angetriebener MAN wird wohl mit GelÀnde nicht ganz so viel drinn liegen?

Mach mal schön weiter, freu mich auf jedes Update.

GrĂŒĂŸe
Michael

_________________
Das Volumen subterraner Agrarprodukte steht in reziproker Relation zur intellektuellen KapazitÀt ihrer Produzenten. :D
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorschau auf Fahrerhaus, leichte Sattelzugmaschine BW 25
BeitragVerfasst: 27.09.2011, 08:44 
Experte
Experte
Benutzeravatar

Registriert: 12.03.2010, 08:47
BeitrÀge: 381
Wohnort: Mannheim
Offline
Moin Moin,
der schaut wirklich lecker schmecker aus.
Bitte weitermachen. Hoppel hoppel wurd meine Tochter sagen.

Erwartungsvolle GrĂŒĂŸe

_________________
Bastelnde GrĂŒĂŸe Da WĂ€na
Mein kleines Forum


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorschau auf Fahrerhaus, leichte Sattelzugmaschine BW 25
BeitragVerfasst: 29.09.2011, 16:46 
Amateur
Amateur
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2011, 19:27
BeitrÀge: 182
Wohnort: 92286 Rieden
Offline
Hallo Modellbaufreunde,

heute geht es einen kleinen Schritt weiter .
Im folgenden Schritt, wird die Motorabdeckung und der darunterliegende
Kabelkanal verklebt.

Bild

Bild

Bild

Wenn diese Arbeit erlegt ist, kann es mit dem Fahrerhaus losgehen.
Hierzu wird die Frontpartie mit den beiden Seitenteilen verklebt.
Mein ursprĂŒnglicher Gedanke war, das Fahrerhaus in zwei Varianten zu gestalten.
Eine Variante mit geschlossenen TĂŒren und die andere Variante sollte fĂŒr extrem
Scale Bastler mit zu öffnenden TĂŒren sein.


Bild

Wenn dieser Vorgang ausgetrocknet ist, kann das FĂŒhrerhaus gedreht werden und es wird die erste Trennwand ins Modell eingeklebt.

Bild

_________________
Gruß

Gerhard


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorschau auf Fahrerhaus, leichte Sattelzugmaschine BW 25
BeitragVerfasst: 29.09.2011, 20:19 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 12.04.2007, 14:22
BeitrÀge: 3439
Wohnort: Ebersbach/Sulpach
Offline
Wie jetzt Gerhard?

TĂŒren nicht zum Öffnen? :shock:
Nanana, du wirst doch nicht nachlassen? :mrgreen:

Schaut ja bis jetzt sehr interessant aus der Kleine.
Das Original hat nur die angetriebene Hinterachse vermute ich?
Das wĂ€re dann ja eher was fĂŒr befestigte Piste wenn ich recht vermute.

GrĂŒĂŸe
Michael

_________________
Das Volumen subterraner Agrarprodukte steht in reziproker Relation zur intellektuellen KapazitÀt ihrer Produzenten. :D
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorschau auf Fahrerhaus, leichte Sattelzugmaschine BW 25
BeitragVerfasst: 30.09.2011, 10:09 
Experte
Experte

Registriert: 27.05.2007, 10:57
BeitrÀge: 438
Offline
Gerhard das geht wieder richtig schnell :!:
Schaut bis jetzt sehr gut aus.

_________________
Gruß
Stefan
www.scale-modelltechnik.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorschau auf Fahrerhaus, leichte Sattelzugmaschine BW 25
BeitragVerfasst: 30.09.2011, 17:50 
Amateur
Amateur
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2011, 19:27
BeitrÀge: 182
Wohnort: 92286 Rieden
Offline
Hallo Stefan,

Danke, :hunger:

@ Michael,

Der Switsch zum FĂŒhrerhaus mit offenen TĂŒren folgt noch, Geduld.
Die Original Sattelzugmaschine hat ĂŒbrigens einen zuschaltenbaren Vorderrad
Antrieb.
Also somit 4x4 und GelÀnde tauglich.

_________________
Gruß

Gerhard


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorschau auf Fahrerhaus, leichte Sattelzugmaschine BW 25
BeitragVerfasst: 07.10.2011, 17:28 
Amateur
Amateur
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2011, 19:27
BeitrÀge: 182
Wohnort: 92286 Rieden
Offline
Hallo Modellbaufreunde,

ich melde mich auch mal wieder zum Thema SZM.

War ein bischen faul, sprich ich habe eine Denkerpause eingelegt Bild


Also als nĂ€chstes wird die erste RĂŒckwand eingeklebt, der Abstand ergibt sich aufgrund der
Abstandsteile seitlich.

Bild

die oberen Bohrungen, sprich durchfĂŒhrungen sind fĂŒr eventuell plazierte Begrenzungsleuchten.

Bild

Bild

Als nÀchstes folgt der Zusammenbau des hinteren Kastens, der Schlafkabinen usw.

Bild

Bild

Danach werden die FĂŒllstĂŒcke eingeklebt.

Bild

Eine SchlĂŒsselstelle im Baubericht, ist hier das Einbringen des Bodens aufgrung der Kontur.
Hier sollte mit einem Fön das Poly etwas vorgewÀrmt werden, damit es sich der Kontur besser animmt.
Wenn man sich die erforderliche Zeit genommen hat, kann auch diese HĂŒrde gemeistert werden.


Bild

Zur Enspannung können dann ganz locker ein paar Anbauteile seitlich sowie am Heck angebracht werden.

Bild


Die Bohrlöcher hinten in der Mitte an der RĂŒckwand, wurde bereits von mir wieder entfernt.

Bild

Als Abschluß wird dann zu guter letzt das Dach oder die DĂ€cher aufgeklebt.
Im nĂ€chsten Schritt, kann man dann schon mal die Klimaanlage ( Übernahmeteil AFV von SX 2000 )
Probe platzieren.

Wie zusehen ist, werden wir jetzt nahtlos auf das FĂŒhrerhaus mit den zu öffnenden TĂŒren wechseln.
Im Zusammenbau Ă€ndert sich nichts, außer das Anschlagen der TĂŒren und etwas Geduld.


Bild


Bild

So das warÂŽs mal fĂŒr heute, brauche ja noch ein bischen Futter fĂŒrs Wochenende

_________________
Gruß

Gerhard


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorschau auf Fahrerhaus, leichte Sattelzugmaschine BW 25
BeitragVerfasst: 07.10.2011, 17:37 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 12.04.2007, 14:22
BeitrÀge: 3439
Wohnort: Ebersbach/Sulpach
Offline
Sehr schön Gerhard,

Da haste ja wieder rangeklotzt. :mrgreen:
Und auch das Thema TĂŒren kam nicht zu kurz in deiner Denkpause...... :wink:

Klimaanlage von AFV SX2000.......
Da ich ich einfach mal vermute du meinst das graue Teil.....das ist eigentlich keine Klimaanlage.
Das Hardtop vom SX, nix anderes als das Dach, abnehmbar wenn man genug Schrauben löst.....

Musst natĂŒrlich dein Polydach noch ausschnibbeln, unten ist das dann nicht nur das runde Loch, es ist ein Ausschnitt fast so groß wie das hardtop selber.
Wie haste das AFV nur ausm Kreuz geleiert?
Oder bieten die das auch eunzeln an (wĂ€re ja fĂŒr Eigenprojekte interessant.....) ?

Nuja, weiter so....freu mich auf alle neuen Ideen und Fortschritte die du postest.

GrĂŒĂŸe
Michael

_________________
Das Volumen subterraner Agrarprodukte steht in reziproker Relation zur intellektuellen KapazitÀt ihrer Produzenten. :D
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten  [ 90 BeitrĂ€ge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  NĂ€chste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht Àndern.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine DateianhÀnge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Impressum & Datenschutz - Hosted @ Henke Informatik