Na, schon Stammleser? Hier kannst Du Dich kostenfrei registrieren, diese Leiste ausblenden und mitschreiben! Wir freuen uns auf Dich!


Aktuelle Zeit: 28.09.2020, 10:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 BeitrĂ€ge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Restaurierter Leopard1A4 von Tamiya
BeitragVerfasst: 24.02.2013, 20:39 
Amateur
Amateur
Benutzeravatar

Registriert: 28.05.2011, 05:32
BeitrÀge: 106
Wohnort: 95182
Offline
Hallo,

ich bin fast fertig mit dem Leo, es fehlen nur noch ein paar Kleinigkeiten und die richtigen Ketten, da hoffe ich doch das es mitte des Jahres wieder die AFV-Kette gibt.

Basis dieses Modells bildet die alte Version von Tamiya, Anfang der 80er Jahre, nicht die Neuauflage. Dieses Modell konnte ich in einem relativ guten Gebrauchtzustand vor ein paar jahren erwerben.

FĂŒr diesen Umbau war eine komplette Restauration nötig. So begann ich die letzten Jahre StĂŒck fĂŒr StĂŒck, je nach dem wie ich Lust und Zeit hatte, den Panzer zu restaurieren, nach meinen Vorstellungen und original Bildern wieder auf zu bauen.

Montiert wurde fĂŒr den Antrieb Motoren mit Planetengetriebe, Beier Soundmodul, diverse Servos, Motoren und Schaltmodule etc.

Standartfunktionen Fahren, Lenken, Turm und Kanone bewegen, Licht, Tarnlicht, Schuß und MG-Schuß Beleuchtung wurden realisiert. ZusĂ€tzlich können die Entfernungsmesserklappen sowie die Klappen des Suchscheinwerfers elektrisch betĂ€tigt werden, dieser ist natĂŒrlich auch funktionsfĂ€hig.

Diverse ZurĂŒstteile, eine Airbrush Lackierung mit leichten Alterungsspuren und Verschmutzung runden das Gesamtbild ab...


Hier ein paar Bilder:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild



Ein kleines Video hab ich natĂŒrlich auch noch fĂŒr euch gemacht.

Hier der Link:

http://www.youtube.com/watch?v=I5UKgiVAFG8



Gruß Markus

_________________
Meine Website:
http://www.rc-panzer-hochfranken.de


Nach oben
 Profil  
 
Tipp: Angemeldete Benutzer sehen keine Werbung!
 Betreff des Beitrags: Re: Restaurierter Leopard1A4 von Tamiya
BeitragVerfasst: 24.02.2013, 22:57 
Experte
Experte

Registriert: 27.05.2007, 10:57
BeitrÀge: 438
Offline
Richtig Richtig GEIL !!!!!
Da hast du ja was auf die Beine gestellt SUPER !!!!!

_________________
Gruß
Stefan
www.scale-modelltechnik.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Restaurierter Leopard1A4 von Tamiya
BeitragVerfasst: 25.02.2013, 09:23 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 12.04.2007, 14:22
BeitrÀge: 3439
Wohnort: Ebersbach/Sulpach
Offline
Schönes Teil geworden......

Wenn meiner nur auch mal fertig werden wĂŒrde. :mrgreen:
Naja ich arbeite dran. :roll:
Viel verraten tust du uns ja ĂŒber das Modell nicht gerade, du weisst doch.....wir sind neugierig. :blah:
Der Raucher schaut schonmal auch interessant aus, da wĂŒrde natĂŒrlich die Technik interessieren........ :pfeif:

So ganz negativ fÀllt das eiernde Antriebsrad auf.......da musste nochmal ran an die Bullette. :?
Und die zu hohen WerkzeugkÀsten von Tamiya........
Woher stammen die Figuren, die schauen ganz gut aus, sowas fehlt an meinem Dickblech auch noch.

GrĂŒĂŸe
Michael

_________________
Das Volumen subterraner Agrarprodukte steht in reziproker Relation zur intellektuellen KapazitÀt ihrer Produzenten. :D
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Restaurierter Leopard1A4 von Tamiya
BeitragVerfasst: 25.02.2013, 15:52 
Amateur
Amateur
Benutzeravatar

Registriert: 28.05.2011, 05:32
BeitrÀge: 106
Wohnort: 95182
Offline
Jaja der schwarze Rauch.....war da etwas ?? :mrgreen:

Wie soll ich das erklÀren ?? Eigentlich ist es ganz einfach und simpel.
Vorab muss ich allerdings sagen das dies nicht auf meinem Mist gewachsen ist, den "schwarzen Raucher" benutzen wir eigentlich in unseren Großmodellen, da geht das viel einfacher. Die Herausforderung fĂŒr mich, lag eigentlich darin dieses Konzept funktionstĂŒchtig in 1:16 zu bauen, da ja in diesem Maßstab viel weniger Platz im Panzer zur VerfĂŒgung steht.

Das Zauberwort wie so oft im Leben heist "Kohle", allerdings nicht diese was wir Modellbauer leider viel zu oft zu wenig haben, sondern diese womit wir im Sommer unsere WĂŒrstchen braten :wink:

Man baut sich eine geeignete Box aus Poly wie beim normalen Raucher auch. Darin drei Löcher, eines wo außen der LĂŒfter montiert wird, ins zweite montiert man einen Verschluss mit Deckel zum NachfĂŒllen des Kohlestaubs (ich hab dazu die Box dieser Vitamin C Brausetabletten auseinander geschnitten) und das dritte Loch ist die Zuleitung zum Auspuff wo der schwarze Rauch hinaus geblasen wird.

So jetzt kommt das Knoffhoff. Das Problem, bedingt durch den Platz im Modell, ist das die Zuluft vom LĂŒfter die in die Box geblasen wird, nicht zu sehr gebremst wird. Ich meine damit das die Austrittsöffnung groß genug sein muss um den Dreck hinaus zu blasen, sonst bildet sich ein RĂŒckstau in der Box und der Kohlestaub kann nicht richtig heraus bzw wird rĂŒckwĂ€rts durch den LĂŒfter hinaus gedrĂŒckt uns das wollen wir ja nicht. Hier muss etwas mit verschiedenen LĂŒftern und der Anpassung des Austrittsloches experimentiert werden bis es passt.
Ein Vorteil ist beim LEO natĂŒrlich das er von Haus aus schon einen großen Abgaskanal verfĂŒgt, bei Tiger und Co. wird es in 1:16 sicherlich schwierig werden den Kohlestaub durch die kleinen Auspuffrohre zu blasen.

Die Box sollte natĂŒrlich schön dicht sein und um die Austrittsöffnung herum habe ich eine Schaumstoffdichtung zur Oberwanne montiert, somit kommt kein Staub in den Panzer.

Zur Funktion:
Angeschlossen ist das ganze am Beier Soundmodul, hier lassen sich ja auch AusgÀnge konfigurieren.
Beim Motorstart hab ich den Ausgang X hinterlegt, dieser Schaltet mir den LĂŒfter beim starten ein damit der Rauch NUR beim Motorstart austritt.
Im Stand und bei normaler Fahrt ist der Ausgang X nicht aktiv, somit kommt kein Rauch, ein echter Panzer raucht ja auch nicht immer :wink:
Bei Vollgas hab ich wieder den Ausgang X hinterlegt, somit wird der LĂŒfter wieder eingeschaltet solange ich Vollgas fahre und dann tritt auch wieder Rauch aus bis ich die Geschwindigkeit wieder etwas reduziere, der Panzer fĂ€hrt zwar weiter aber ohne Rauch bis man eben wieder Vollgas gibt.
ZusĂ€tzlich habe ich von der FB einen Kanal genommen und kann damit parallel zum Beier Modul den LĂŒfter ein bzw aus schalten wenn ich möchte z.B wenn man am Berg anfĂ€hrt, als zusĂ€tzliche Simulation der enormen Kraft die der Panzer dazu benötigt :mrgreen: oder eben einfach mal um zwischendurch beim NICHT-Vollgas fahren etwas Rauch ab zu lassen.


Hier mal ein paar Bilder vom Innenleben:

Bild

Bild

Bild


Und hier das....Drecksloch :mrgreen:

Bild


Einziges Manko was mir noch nicht gefÀllt, er Raucht nur auf einer Seite....Aber ich bin dabei dies zu Àndern, erste Versuche mit Doppelaustritts-Drecksloch laufen schon :mrgreen:


Ok einen hab ich noch, den Suchscheinwerfer.

Montiert hab ich neben einer Hochleistungs-LED einen Mini Linear Servo, dieser schiebt ein PVC StĂŒck an dem zwei dĂŒnne FederstahldrĂ€hte montiert sind hin und her. Die FederstĂ€hle laufen in einem dĂŒnnen Messingrohr als FĂŒhrung, also quasi wie ein Bowdenzug.
Die FederstĂ€hle sind vorne an den Klappen eingehĂ€ngt und schieben diese dann Auf oder Zu. Gesteuert wird das ganze auch ĂŒber das Beier Modul, ĂŒber einen Ausgang X wird die LED geschaltet und ĂŒber den Servo Ausgang die Klappen. Im Soundteacher lĂ€sst sich das wunderbar einstellen (Weg, Geschwindigkeit).

Bild


Die Entfernungsmesserklappen werden ĂŒber einen normalen Servo gesteuert, hierzu habe ich ein GestĂ€nge von links zur Mitte und rechts zur Mitte gebaut, in der Mitte des Turmes oben sitzt der Servo der das GestĂ€nge einfach hin und her schiebt, gesteuert wird das ganze wieder ĂŒber das Beier Modul (Servo Ausgang 1), ĂŒber den Soundteacher lĂ€sst sich das prima vom Weg und der Geschwindigkeit einstellen.
Leider hab ich hierzu kein Bild von der Mechanik und möchte den Turm jetzt nicht extra wieder auseinander bauen.

Soweit sogut erstmal.....


Gruß Markus

_________________
Meine Website:
http://www.rc-panzer-hochfranken.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Restaurierter Leopard1A4 von Tamiya
BeitragVerfasst: 26.02.2013, 12:22 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 12.04.2007, 14:22
BeitrÀge: 3439
Wohnort: Ebersbach/Sulpach
Offline
Servus,

Na das schaut schonmal interessant aus.
Das Mit dem Raucher hab ich mir auch schon so gedacht, allerdings hatte ich nicht einen PC-LĂŒfter geplant........hier schien mir der mögliche Druck zu gering.
Ansonsten sag ich mal......zwei Dumme ein Gedanke. :mrgreen:

Suchscheinwerfer, das kommt mir irgendwie bekannt vor. :wink:

Auf jeden Fall ein schönes StĂŒck der Leo, nur noch die Kleinigkeiten die bereits erwĂ€hnt wurden ausdengeln und gut is. :roll:

GrĂŒĂŸe
Michael

_________________
Das Volumen subterraner Agrarprodukte steht in reziproker Relation zur intellektuellen KapazitÀt ihrer Produzenten. :D
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Restaurierter Leopard1A4 von Tamiya
BeitragVerfasst: 26.02.2013, 18:57 
Offline-Modellbauer
Offline-Modellbauer

Registriert: 22.02.2011, 21:31
BeitrÀge: 33
Wohnort: MĂŒnchen
Offline
Servus,

hab mir grad das Video angeschaut und dannach erst mal die Tastatur vom Sabber gereinigt. Hammergeil. Die Fotos sind schon toll, aber das Video :habenwill:

Bei einem meiner nÀchsten Projekte muss sowas auch rein.

_________________
GrĂŒĂŸe aus MĂŒnchen

Thomas


Nach oben
 Profil  
 
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten  [ 6 BeitrĂ€ge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 GĂ€ste



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht Àndern.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine DateianhÀnge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Impressum & Datenschutz - Hosted @ Henke Informatik