Na, schon Stammleser? Hier kannst Du Dich kostenfrei registrieren, diese Leiste ausblenden und mitschreiben! Wir freuen uns auf Dich!


Aktuelle Zeit: 23.09.2020, 13:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist geschlossen. Du kannst keine BeitrĂ€ge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 148 BeitrĂ€ge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 13  NĂ€chste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: HJW baut einen M 59 APC Mortar Carrier
BeitragVerfasst: 23.07.2011, 10:19 
Experte
Experte
Benutzeravatar

Registriert: 25.05.2011, 10:26
BeitrÀge: 254
Wohnort: 37154 Northeim
Offline
Es geht weiter .

Freundlicher Weise hat Werner ( Ducati Werner ) sich einmal die MĂŒhe gemacht und die einzelnen Bauteile mit Nummern zu versehen, dieses erleichtert ungemein den Zusammenbau.
Ich werde versuchen ab jetzt bei meinem Zusammenbau die einzelnen Bauteil auch mit den Nummern zu nennen.
Desweiteren existiert hier im Forum schon eine Teileliste, wo die einzelnen Bauelemente mit Namen benannt werden.

Bild

Bild

Da ich nun beide Innenseiten mit den Spanten, 02- 13, bestĂŒckt und verklebt hatte,
Achtung, noch einmal die Spanten nur mit den Oberwannen Innenseiten 07 und 15 verkleben, habe ich das Bauteil 16, Dach mit Luken fĂŒr Besatzung, Komandant und Fahrer aus der FrĂ€splatte gelöst und versĂ€ubert. Bitte auch hier wieder die Ecken mit einer Vierkantfeile und Flachfeile ein wenig nacharbeiten, denn wie bekannt frĂ€st der FrĂ€ser nur rund.

Bild

Nach bearbeiten von Teil 16 zusammensetzen mit den beiden Innenteilen 07 und 15 .

Bild

Anschließendes Einpassen in die Unterwanne.

Bild

Einen Blick von hinten in den Laderaum.

Bild

Anschließendes Einkleben des Daches, zur fixierung , wegen rechtem Winkel, habe ich einen Kunststein eingesetzt , erst einmal wegen Gewicht und eben wegen dem Winkel. Diese Steine habe ich von alten Pokalen aus meiner Ralleyzeit.

Bild

Bild

NÀchster Schritt, heraustrennen der Teile 17 und 18 , Getrieberaum Boden und Getrieberaum Trennwand. Nach versÀubern der Teile einkleben zwischen die InnenwÀnde.

Bild

Bild

Und zu guter letzt Einbauen von Teil 19 Boden.

Bild

Bild

Und schließlich einpassen in die Unterwanne. Da die Unterwanne, weil sie ja allem Beraubt wurde das Bestreben hat noch oben zusammen zu gehen, wird man beim Einsetzen der Oberwanne feststellen, das das Oberteil sehr stramm in die Unterwanne hinein geht. Mit etwas aufbiegen einer Wange an der Unterwanne schlĂŒpft dann das Oberteil Passgenau hinein.

Bild

Zur Beachtung die Äusseren Seitenteile sind nur angesteckt, nicht Verklebt.

Bild

So, das war es wieder einmal, geht bald weiter.

_________________
Gruß aus Northeim

Hans-Joachim



Neid muss man sich erarbeiten, Mitleid bekommst du geschenkt.


Nach oben
 Profil  
 
Tipp: Angemeldete Benutzer sehen keine Werbung!
 Betreff des Beitrags: Re: HJW baut einen M 59 APC Mortar Carrier
BeitragVerfasst: 25.07.2011, 14:36 
Experte
Experte
Benutzeravatar

Registriert: 25.05.2011, 10:26
BeitrÀge: 254
Wohnort: 37154 Northeim
Offline
Und weiter geht es mit dem Baubericht.


Noch einmal das Bild mit Blick auf die LadeflĂ€che. Die noch hier sichtbaren Befestigungspunkte, mĂŒssen noch beseitigt werden, denn sonst passt die Oberwanne nicht korrekt in die Unterwanne. Hier am Heck muss dann noch einwenig mit einer Feile von der UnterwannenschrĂ€ge heruntergefeilt werden,
Boden der LadeflĂ€che und der noch vorhandenen HeckschrĂ€ge mĂŒssen eine Ebene ergeben.

Bild

Diese Aufnahme zeigt noch einmal wie die Unterwanne sich zwischen den Spant und den Inneren Seitenteil presst.

Bild

Nun ein Bild auf dem gut zu sehen ist wie Passgenau die Oberwanne in die Unterwanne geht.

Bild

Ja, Modellbauer sind manchmal auch etwas zu voreilig, hier habe ich die LĂŒftergitter 08 und Motorabdeckung mit Tankdeckel 29 bearbeitet eingepasst und eingeklebt.
Diesen Schritt sollte man angehen , wenn der Rohbau des Aufbau`s fertig ist.
An den Gittern 08 und dem , ich nenne ihn jetzt einmal Tankdeckel 29 muß einiges beim Einbau beachtet werden, hierauf gehe ich aber noch gesondert ein.

Bild

Da bei meinem Modell die Normal-Kunststoffgetriebe ( Hohe ) verbaut sind, passt natĂŒrlich die Oberwanne nicht in die Unterwanne. Hierzu muss ein Ausschnitt in dem Getrieberaum Boden 17 gemacht werden. Damit der Motor nach her nicht mehr sichbar ist wird darĂŒber ein kleiner Kasten gebaut.

Bild

Bild

In die Front wir ein Durchbruch eingearbeitet, hier werden die Motorleitungen durchgefĂŒhrt.

Bild

Desweiteren, sind in den vorderen Teil, ich nenne es einmal Raum fĂŒr die Steuerung, auch hier werden in die Innenseiten DurchbrĂŒche eingearbeitet, wo die Leitungen fĂŒr die einzelnen Komponenten durchgefĂŒhrt werden, denn in die nach dem Verkleben der Innen und AussenwĂ€nde entstandenen HohlrĂ€ume sollen alle Komponenten, wie Akku ( Akkus ) EmfĂ€nger Poti fĂŒr LautstĂ€rkeregelung und ein Lautsprecher platziert werden, nicht zu vergessen ein Hauptschalter fĂŒr die Stromversorgung.

Nochmals, zu dem jetzigen Zeitpunkt bitte noch nicht die Aussenwand mit der Innenwand verkleben.

Bild

Und zum Schluss fĂŒr heute einkleben des Kettenblechs 25 .

Bild

Bild

Bild

DemnÀchst mehr.

_________________
Gruß aus Northeim

Hans-Joachim



Neid muss man sich erarbeiten, Mitleid bekommst du geschenkt.


Zuletzt geÀndert von HJW am 26.07.2011, 09:38, insgesamt 4-mal geÀndert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HJW baut einen M 59 APC Mortar Carrier
BeitragVerfasst: 25.07.2011, 16:37 
Experte
Experte
Benutzeravatar

Registriert: 12.03.2010, 08:47
BeitrÀge: 381
Wohnort: Mannheim
Offline
BildBildBildBildBildBild
Mein lieber HJW. Großes Kino, echt klasse.
BildBildBildBildBildBild

_________________
Bastelnde GrĂŒĂŸe Da WĂ€na
Mein kleines Forum


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HJW baut einen M 59 APC Mortar Carrier
BeitragVerfasst: 25.07.2011, 16:54 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 12.04.2007, 14:22
BeitrÀge: 3439
Wohnort: Ebersbach/Sulpach
Offline
Servus Hans Joachim,

Das schaut schon supergeil aus.
Geht halt nix ĂŒber gute CNC-gefrĂ€ste Poly-Bauteile.
Das letzte Bild schaut ein wenig aus wie ein Blick in die DoppelrumpfhĂŒlle eines Schiffes..... :blah:
Da bin ich aber mal gespannt wenn die Kisten von euch mal alle fertig sind.
Gibt ja n ganzen Haufen der zu groß geratenen Schuhkartons. :mrgreen:

GrĂŒĂŸe
Michael

_________________
Das Volumen subterraner Agrarprodukte steht in reziproker Relation zur intellektuellen KapazitÀt ihrer Produzenten. :D
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HJW baut einen M 59 APC Mortar Carrier
BeitragVerfasst: 25.07.2011, 21:44 
Freak
Freak
Benutzeravatar

Registriert: 13.02.2010, 22:26
BeitrÀge: 1515
Offline
Hallo Ha-Jo,

schön gemacht, gut gelungen. Den möcht ich mal fahren sehn. Die DurchbrĂŒche sind gelungen. Freu mich wenn die Elo drin ist. Wird der Akku fest eingebaut - oder zum laden rausgenommen? Da gehen ja hier die Meinungen sehr weit auseinander.

Und der Poti fĂŒr die LautstĂ€rke, ist der RC oder Handbetrieben?

_________________
Gruss
Herbert



___________________________________________________
Leo1A4 (TankControl V2); FlakPzIV >Möbelwagen< (ElMod); weitere Pz, die alle noch auf Einbau von ElMod warten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HJW baut einen M 59 APC Mortar Carrier
BeitragVerfasst: 26.07.2011, 09:52 
Experte
Experte
Benutzeravatar

Registriert: 25.05.2011, 10:26
BeitrÀge: 254
Wohnort: 37154 Northeim
Offline
Hi Herbert,

erst einmal danke fĂŒr Deine ermutigenden Worte.Bild
Zum Akku ist zu sagen; Also ich bin kein Freund von fest eingebauten Akkus.
Denn wenn man einmal bedenkt, das der Akku getauscht werden muss und ich deshalb das halbe Fahrzeug zerlegen muss, das geht mir gegen den Strich.
Und noch ein anderer Aspekt, die WĂ€rme die beim Laden innerhalb des Fahrzeuges auftreten kann, hier ist keine einwandfreie Überwachung beim Laden möglich.

Ich habe es jetzt so konstruiert, das ich ein LĂŒftergitter und den Tankdeckel abheben kann und so jeder zeit an den Akku komme, bzw. einen Akku tauschen kann.

@ Werner, danke fĂŒr dein Lob .Bild
@ Michael, ja mit dem Bild, ( Schiffsdoppelrumpf ) muss ich dir recht geben, werde es wohl durch ein anderes ersetzen, denn so richtig aussagekrÀftig ist es wirklich nicht.

Nun was soll ich noch sagen, es geht bald weiter mit dem Baubericht.

_________________
Gruß aus Northeim

Hans-Joachim



Neid muss man sich erarbeiten, Mitleid bekommst du geschenkt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HJW baut einen M 59 APC Mortar Carrier
BeitragVerfasst: 26.07.2011, 11:16 
Freak
Freak
Benutzeravatar

Registriert: 13.02.2010, 22:26
BeitrÀge: 1515
Offline
Hi HaJo,

laß die Bilder doch einfach so. Die Schiffs-Spanten lassen sich doch sehen, da ist doch nix falsch dran. Hab auch ein Schiff gedacht (als ich meine montiert habe).
Der vergleich paßt, wichtig ist das Ergebnis des Panzers: Und das kann sich sehen lassen (sehr gut sogar)

GrĂŒĂŸe und frohes Schaffen

_________________
Gruss
Herbert



___________________________________________________
Leo1A4 (TankControl V2); FlakPzIV >Möbelwagen< (ElMod); weitere Pz, die alle noch auf Einbau von ElMod warten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HJW baut einen M 59 APC Mortar Carrier
BeitragVerfasst: 26.07.2011, 11:25 
Steht mir auch noch bevor.
Werde auch sicher öfters hier reinschauen,damit ich ne Ahnung bekomme. Was da auf mich zukommt.

Gruß. K


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HJW baut einen M 59 APC Mortar Carrier
BeitragVerfasst: 26.07.2011, 13:11 
Experte
Experte

Registriert: 27.05.2007, 10:57
BeitrÀge: 438
Offline
:mrgreen: Wird ein schönes Teil hau mal drauf das es fertig wird :mrgreen:

_________________
Gruß
Stefan
www.scale-modelltechnik.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HJW baut einen M 59 APC Mortar Carrier
BeitragVerfasst: 27.07.2011, 16:50 
Moin HJW
Danke,fĂŒr den Tipp.Stephan hat mich informiert.Bild

Mit Dankenden GrĂŒĂŸen,Harry


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HJW baut einen M 59 APC Mortar Carrier
BeitragVerfasst: 28.07.2011, 00:07 
HJW hat geschrieben:

Bild

...


Die beiden PĂŒmpels da stören mein Schönheitsempfinden ! Weg damit bitte sehr !

Schöne GrĂŒĂŸe
Stephan


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HJW baut einen M 59 APC Mortar Carrier
BeitragVerfasst: 28.07.2011, 13:07 
Experte
Experte
Benutzeravatar

Registriert: 25.05.2011, 10:26
BeitrÀge: 254
Wohnort: 37154 Northeim
Offline
Och man Stephan,

die sind doch schon lÀngst im Nirwana,
sonst hÀtte doch die Oberwanne nicht gepasst.

_________________
Gruß aus Northeim

Hans-Joachim



Neid muss man sich erarbeiten, Mitleid bekommst du geschenkt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Dieses Thema ist geschlossen. Du kannst keine BeitrĂ€ge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 148 BeitrĂ€ge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 13  NĂ€chste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht Àndern.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine DateianhÀnge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Impressum & Datenschutz - Hosted @ Henke Informatik