Na, schon Stammleser? Hier kannst Du Dich kostenfrei registrieren, diese Leiste ausblenden und mitschreiben! Wir freuen uns auf Dich!


Aktuelle Zeit: 13.11.2018, 18:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 597 BeitrĂ€ge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24 ... 50  NĂ€chste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Baubericht Leo1A4 von Evil-Homer
BeitragVerfasst: 27.11.2008, 12:55 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 12.04.2007, 15:22
BeitrÀge: 3387
Wohnort: Ebersbach/Sulpach
Offline
Moin Dietmar,

Die Scheibe ist selber gedreht und auf der Welle des Motors aufgepresst.

Hilft mir aber wenig genauso wie die "kĂŒnstlerischen FĂ€higkeiten Mechanik umzusetzen"........... :?

Die Mechanik funktioniert nicht so wie ich das will.
Der Motor ist schnell genug, aber um das Rohr mitsammt Reibung und Feder zu bewegen reicht er nicht..... :cry:

Muss mir wohl was anderes ĂŒberlegen

GrĂŒĂŸe
Michael

_________________
Das Volumen subterraner Agrarprodukte steht in reziproker Relation zur intellektuellen KapazitÀt ihrer Produzenten. :D
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Tipp: Angemeldete Benutzer sehen keine Werbung!
 Betreff des Beitrags: Re: Baubericht Leo1A4 von Evil-Homer
BeitragVerfasst: 27.11.2008, 13:59 
Hallo Michael,

Dein Problem ist nicht der Motor, sondern die Art, wie der RohrrĂŒckzug funktionieren soll. Da ist zuviel Reibung bei. Deshalb haben die Macher bei Tamiya ja auch ne Zahnscheibe mit Nippel unter das Rohr gesetzt, welche einen grĂ¶ĂŸeren Kreisbogen beschreiben kann als die Kleine Scheibe am Getriebemotor. Gleichzeitig wird das Rohr zweiseitig gefĂŒhrt.
Bild
Bild

Vielleicht hilft das ja weiter...

gruß
Stephan


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Baubericht Leo1A4 von Evil-Homer
BeitragVerfasst: 27.11.2008, 14:44 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 12.04.2007, 15:22
BeitrÀge: 3387
Wohnort: Ebersbach/Sulpach
Offline
Servus Stephan,

Mein Rohr wird auch sehr gut gefĂŒhrt, sogar sehr reibungsarm mit KugelbĂŒchse.
Wie es angesteuert wird weiss von euch ja noch niemand.....hab kein Bild gepostet.
Das Problem ist allerdings wirklich der Motor, er macht ca 2,5 U/Sek.
Damit ist er sehr schnell allerdings leidet das Drehmoment darunter.
Und das ist genau das Problem an der Sache, meist lĂ€uft er durch...manchmal wĂŒrgt es den Motor ab.

Ist zu sehr Grenzbereich als das das auf Dauer gut geht. :mrgreen:

Ich bau das ganze grade um, neuer Halter und ein Servo zur Ansteuerung.
Wie allerdings das Servo wiederum gesteuert wird muss ich noch austĂŒfteln.
Wenn ich den passenden Impulsgenerator dazu zusammen bekomme kann ich die beiden Endlagen genau definieren und ich spar mir den anfĂ€lligen Endschalter fĂŒr die "Stop-Position".

GrĂŒĂŸe
Michael

_________________
Das Volumen subterraner Agrarprodukte steht in reziproker Relation zur intellektuellen KapazitÀt ihrer Produzenten. :D
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Baubericht Leo1A4 von Evil-Homer
BeitragVerfasst: 27.11.2008, 17:00 
... super, wennÂŽs klappt...

Aber machs net so teuer, damit sich der nachbau noch lohnt. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Gruß
Stephan


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Baubericht Leo1A4 von Evil-Homer
BeitragVerfasst: 27.11.2008, 17:46 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 12.04.2007, 15:22
BeitrÀge: 3387
Wohnort: Ebersbach/Sulpach
Offline
Teuer,............... :mrgreen:

Kann ich mir ned leisten, ich bau alles aus der "Grabbelkiste".
Hab hier noch ein Jamara "Super-Micro" Servo gefunden das sauschnell und stark ist.
Und einen Servotesterbaustein hab ich auch noch rumliegen.
Dazu noch n paar Kabel und event ne Diode und ein Mini-Relais.

Mehr sollt ich ned brauchen, alles in allem nicht teuer....und wenns rumliegt sogar kostenneutral. :roll:

Mit dem neuen ElMod-Modul wĂ€re es auch kein Stress, da kann man das Servo fĂŒr den RohrrĂŒckzug direkt anschliessen.

GrĂŒĂŸe
Michael

_________________
Das Volumen subterraner Agrarprodukte steht in reziproker Relation zur intellektuellen KapazitÀt ihrer Produzenten. :D
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Baubericht Leo1A4 von Evil-Homer
BeitragVerfasst: 01.12.2008, 15:07 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 12.04.2007, 15:22
BeitrÀge: 3387
Wohnort: Ebersbach/Sulpach
Offline
Bin wieder da.......

Nachdem mein Telekom-Anschluss wieder geht kann ich nach 3 Tagen Abstinenz auch mal wieder ins Internet.
:mrgreen:
Die Getriebemotor-Konstruktion hat ja leider nicht funktioniert.
Der Umbau zum Betrieb mittels Servo hat aber auch einen neuen Halter erfordert:

Bild

Darauf kommt der Servo, auch der RĂŒckzugschlitten hat schonmal einen Kugelkopf bekommen damit das ganze spĂ€ter schön gekoppelt werden kann:

Bild

Nachdem mir Steini den Tip mit den Servostellern gegeben hat wurde so ein Teil bestellt, damit wĂ€re hoffentlich die gewĂŒnschte Ansteuerung des Servos erledigt. :roll:

GrĂŒĂŸe
Michael

_________________
Das Volumen subterraner Agrarprodukte steht in reziproker Relation zur intellektuellen KapazitÀt ihrer Produzenten. :D
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Baubericht Leo1A4 von Evil-Homer
BeitragVerfasst: 01.12.2008, 18:35 
Profi
Profi

Registriert: 03.10.2008, 19:44
BeitrÀge: 947
Wohnort: 79576
Offline
supo idee. da wĂŒnsch ich dir erst mal erfolg fĂŒr das vorhaben. konntest du mir nit meine polyteile am kran aus 4mm messing basteln :mrgreen: :mrgreen:
dietmar


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Baubericht Leo1A4 von Evil-Homer
BeitragVerfasst: 01.12.2008, 23:28 
Amateur
Amateur
Benutzeravatar

Registriert: 14.05.2007, 00:13
BeitrÀge: 230
Wohnort: Aalen/Ostalbkreis
Offline
Hallo Michael,
bin sprachlos :shock: :shock: :shock: :respekt: :respekt: :huldigung: :huldigung: :super: :laola: :laola:Mal sehen ob ich das fertige Objekt mal in real sehen werde. Klasse Arbeit, ich sag schon immer:"Wer kann, der kann"

_________________
mfg
General Franco / Santiago
Bild

Mein Fuhrpark:
1x Königstiger Tamiya 1:16
1x Heng Long Tiger 1:16 ( halb Tamiya, halb Heng Long)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Baubericht Leo1A4 von Evil-Homer
BeitragVerfasst: 04.12.2008, 12:02 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 12.04.2007, 15:22
BeitrÀge: 3387
Wohnort: Ebersbach/Sulpach
Offline
Gestern kam meine bestellte Kette von AFV an.

Da konnte ich nicht widerstehen und hab gleich mal ausgepackt und die Teile befummelt. :mrgreen:

Hier mal ein Bild von den Teilen die fĂŒr eine Reihe Kette benötigt wird.
So kommen die Teile an:

Bild

Die Wellen sind natĂŒrlich nicht krumm...das sieht durch das Macoobjektiv der Kamera am Bildrand nur so aus!

Was mich ein wenig stört sind die Auswerfermarken, teilweise könnten die dem sauberen Lauf der Kette etwas abtrÀglich sein weil sie direkt auf MontageflÀchen liegen:

Bild

Das muss aber nicht sein, ist nur ein Gedanke von mir als Technik-Fetischist :roll:

Ich konnte es nicht lassen und habe die Teile ein wenig versÀubert:

Bild

Und nach einem dreistĂŒndigen Vollbad in Essigessenz (25% SĂ€uregehalt) sehen die auch nicht mehr so nach Alulook aus (auch wenn es Zinkdruckguss ist :wink: ):

Bild

Die Polster scheinen mit der neuen Befestigungsmethode auch besser zu sitzen als bei den Kenny-Kong Ketten.

Wie sich die Ketten in der Praxis schlagen muss sich erst zeigen wenn ich alles fertig habe und sie durch hartes GelÀnde gescheucht habe, aber der erste Eindruck ist sehr gut.
Ich sage mal: beste Kette die z.Z. fĂŒr den Maßstab auf dem Markt ist zu einem guten Preis.

GrĂŒĂŸe
Michael

_________________
Das Volumen subterraner Agrarprodukte steht in reziproker Relation zur intellektuellen KapazitÀt ihrer Produzenten. :D
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Baubericht Leo1A4 von Evil-Homer
BeitragVerfasst: 04.12.2008, 18:28 
Sag mal Michael,

passt der ganze Kram eigentlich auch in einen 0-Serie / A1 / A5 - Turm ?

gruß
Stephan


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Baubericht Leo1A4 von Evil-Homer
BeitragVerfasst: 04.12.2008, 20:40 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 12.04.2007, 15:22
BeitrÀge: 3387
Wohnort: Ebersbach/Sulpach
Offline
Ich wĂŒrd mal sagen......nicht ganz.
0-Serie...damit meinst du bestimmt die allerersten Leo1

Die haben andere Polster drauf.

Die sehen dann so aus:

viewtopic.php?f=4&t=180&start=36

Gaaaaanz unten auf der Seite......

GrĂŒĂŸe
Michael

_________________
Das Volumen subterraner Agrarprodukte steht in reziproker Relation zur intellektuellen KapazitÀt ihrer Produzenten. :D
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Baubericht Leo1A4 von Evil-Homer
BeitragVerfasst: 04.12.2008, 21:17 
Du bist nicht ganz bei der Sache !
Ich meinte den Krimskrams , der im Turm eingebaut wird.
Und die Null-Serie ist der Leo 1 (ohne A#), der Prototyp hat nur eine runde Turmluke.

Die ersten Leoketten waren verlÀngerte Pershingketten, die ersten mit Gummipolster waren M 47 ketten, auch verlÀngert (ist ja logisch, neben dem Leo blieben die M 47 ja im Einsatz, wegen Ersatzteilhaushaltung und Standartisierung).

Mein neuer (alter) Leo 1 A4 wird ein Leo 1(ohne A#), passend zu M 47 und M 41.

gruß
Stephan
... der jetzt zuerst mal die anderen Baustellen abarbeitet, bevor er den Leo anfÀngt... :hunger:


Nach oben
  
 
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten  [ 597 BeitrĂ€ge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24 ... 50  NĂ€chste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht Àndern.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine DateianhÀnge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Impressum & Datenschutz - Hosted @ Henke Informatik