Na, schon Stammleser? Hier kannst Du Dich kostenfrei registrieren, diese Leiste ausblenden und mitschreiben! Wir freuen uns auf Dich!

Modellbau bei:   Amazon  •  Conrad

Aktuelle Zeit: 22.05.2018, 19:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 250 BeitrĂ€ge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 21  NĂ€chste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.10.2007, 22:10 
Moderator
Moderator

Registriert: 12.04.2007, 21:30
BeitrÀge: 308
Wohnort: Reutlingen
Offline
Richter: "Ich kenn Sie doch! Hab Sie schon tausend mal gesehen! Sie sind doch sicher vorbestraft!" Angeklagter: "Nein. Ich bin TĂŒrsteher im Eros-Center."

_________________
GrĂŒĂŸle
`s Mottle


... trinkst du noch, oder sÀufst du schon? :fuhard:


Nach oben
 Profil  
 
Tipp: Angemeldete Benutzer sehen keine Werbung!
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.10.2007, 22:36 
Moderator
Moderator

Registriert: 12.04.2007, 21:30
BeitrÀge: 308
Wohnort: Reutlingen
Offline
Was ist der Unterschied zwischen einem Fuchs und einem Ossi? Der Fuchs ist schlau und stellt sich dumm - der Ossi macht es anders rum.

_________________
GrĂŒĂŸle
`s Mottle


... trinkst du noch, oder sÀufst du schon? :fuhard:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.10.2007, 22:37 
Moderator
Moderator

Registriert: 12.04.2007, 21:30
BeitrÀge: 308
Wohnort: Reutlingen
Offline
Damals in der DDR: Auch in diesem Jahr findet wieder das Festival des politischen Witzes statt. Erster Preis: Zehn Jahre Winterurlaub in Sibirien.

_________________
GrĂŒĂŸle
`s Mottle


... trinkst du noch, oder sÀufst du schon? :fuhard:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.10.2007, 22:41 
Moderator
Moderator

Registriert: 12.04.2007, 21:30
BeitrÀge: 308
Wohnort: Reutlingen
Offline
Sitzen ein Schwabe, ein Badner und ein Ghanaer im Krankenhaus und warten auf das frohe Ereignis. Nach einer Weile kommt die Krankenschwester und gratuliert ihnen zu drei gesunden Babys. EinschrĂ€nkend fĂŒgt sie aber hinzu: "Leider ist uns ein Missgeschick passiert. Bei dem Trubel mit drei Geburten sind uns leider die Babys durcheinandergeraten. Wir wissen nicht mehr, welches von wem kommt. Vielleicht können sie uns bei der Identifikation behilflich sein?" Da stĂŒrzt der Badner ins Babyzimmer, schnappt sich das schwarze Baby und will sich davonmachen. Die Krankenschwester kann ihn gerade noch aufhalten. Sie fĂ€hrt ihn an: "Das kann ja wohl nicht ganz stimmen, Sie!" Darauf der Badner Ă€ngstlich: "Solang ich net weiss, welches der Schwabe ist, nehm ich halt dieses."

_________________
GrĂŒĂŸle
`s Mottle


... trinkst du noch, oder sÀufst du schon? :fuhard:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.10.2007, 22:43 
Moderator
Moderator

Registriert: 12.04.2007, 21:30
BeitrÀge: 308
Wohnort: Reutlingen
Offline
Drei SchiffbrĂŒchige, ein Franzose, ein HollĂ€nder
und ein Deutscher,
schwimmen zu einer einsamen Insel, werden von
Eingeborenen aus dem Wasser
gefischt und zum HĂ€uptling gebracht. der schaut
sie an und sagt mit
strenger
Stimme:

"wenn ihr hier bleiben wollt, mĂŒsst ihr in den
Wald gehen und jeweils mit
zwei FrĂŒchten zurĂŒckkommen..."

Ohne lange nachzudenken, stĂŒrmen die drei los.
Als erstes kommt der
Franzose
zurĂŒck, der eine Weintraube und eine Erdbeere in
der Hand trÀgt. Er
bringt
sie dem HĂ€uptling, welcher spricht: "nun stecke
dir beide FrĂŒchte in
deinen
Arsch, doch wenn du lachst, bist du des
Todes!"

Der Franzose fÀngt mit der Weintraube an, muss
aber ganz fĂŒrchterlich
kichern. Mit einem fĂŒrchterlichen Schlag seines
Holzzepters schlÀgt ihm
der
HÀuptling daraufhin den SchÀdel ein. Kaum sind
die sterblichen Überreste
beiseite gerÀumt, trifft auch schon der Deutsche
ein, nichts ahnend und
stolz einen Apfel und eine Birne in der Hand
tragend. Wieder spricht der
HĂ€uptling: "Stecke dir diese FrĂŒchte in deinen
Arsch, doch wenn du
lachst,
bist du des Todes!"

Der Deutsche tut, wie ihm geheißen. Doch ganz
plötzlich, als der Apfel
schon
tief in seinem Hintern steckt und hart an der
Versenkung der Birne
gearbeitet wird, bekommt er einen Lachanfall,
dass ihm die TrÀnen in die
Augen schießen. Wutentbrannt schlĂ€gt ihm der
HÀuptling den SchÀdel ab.

Wie die beiden sich so vor dem Himmelstor
treffen, fragt der Deutsche den
Franzose: "Was war los, musstest du lachen?"


"Ja leider. Die Weintraube hat tierisch
gekitzelt, und ich konnte mich
nicht
beherrschen. Und du? Was war mit dir?"

"Der Apfel war kein Problem, aber dann kam der
HollÀnder mit der Melone
und
der Ananas um die Ecke..."

_________________
GrĂŒĂŸle
`s Mottle


... trinkst du noch, oder sÀufst du schon? :fuhard:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.10.2007, 22:45 
Moderator
Moderator

Registriert: 12.04.2007, 21:30
BeitrÀge: 308
Wohnort: Reutlingen
Offline
Ein Schwabe, ein Badener und ein Franke werden in Saudi-Arabien beim dort strengstens verbotenen Genuss von Alkohol erwischt. Der Sultan lĂ€sst sie vorfĂŒhren, sieht sie sich genauestens an und sagt dann: „FĂŒr den Konsum von Alkohol bekommt ihr eine Strafe von 50 Peitschenhieben. Aber da ihr AuslĂ€nder seid und keine Kenntnis von dem Verbot hattet, will ich gnĂ€dig zu Euch sein. Ihr habt vor der Strafe einen Wunsch frei. Fang Du an, Badener!“
„Ich wĂŒnsch mr, dass me mir e Kisse uf de Buggel bindet, bevor me mich uspeitscht!“
Der Wunsch wird ihm erfĂŒllt, aber nach 25 Peitschenhieben ist das Kissen bereits zerfetzt.
Der Franke sieht das und wĂŒnscht sich deshalb, dass ihm zwei Kissen auf den RĂŒcken gebunden werden. Doch leider reißen auch hier die Kissen frĂŒhzeitig.
Da wendet sich der Sultan dem Schwaben zu. Da er ein großer Freund schwĂ€bischer Autos ist, gewĂ€hrt er dem Schwaben zwei WĂŒnsche.
„Guat“, sagt der Schwabe, „i hĂ€tt gern als erschtes 100 Peitschahieb, statt bloß Fuffzig!“
Der Badener und der Franke schauen sich entgeistert an. Der Sultan sagt: „Ich verstehe es zwar nicht, aber es sei Dir die doppelte Zahl an Hieben gewĂ€hrt. Und wie ist dein zweiter Wunsch?“
Darauf der Schwabe: „Bindet mir den Badenser auf da RĂŒcka!“

_________________
GrĂŒĂŸle
`s Mottle


... trinkst du noch, oder sÀufst du schon? :fuhard:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.10.2007, 22:49 
Moderator
Moderator

Registriert: 12.04.2007, 21:30
BeitrÀge: 308
Wohnort: Reutlingen
Offline
An der CIA-Schule stehen drei Agenten vor dem Abschlusstest. Der Ausbilder sagt zum Ersten: "Im nĂ€chsten Raum befindet sich Deine Freundin. Hier hast Du eine Pistole. Du hast 30 Sekunden, um sie umzubringen!" Nach 30 Sekunden kommt der Mann mit seiner Freundin an der Hand aus dem Raum, gibt dem Instruktor die Pistole zurĂŒck und sagt: "Tut mir leid, das kann ich nicht!"
Als der Zweite an der Reihe ist, sagt der Ausbilder zu ihm: "Im nĂ€chsten Raum befindet sich Deine Verlobte. Hier hast Du eine Pistole. Du hast 30 Sekunden, um sie umzubringen!" Nach 30 Sekunden kommt der Mann mit seiner Verlobten an der Hand aus dem Raum, gibt dem Instruktor die Pistole zurĂŒck und sagt: "Tut mir leid, das kann ich nicht!"
Zum Dritten sagt der Ausbilder: "Im nĂ€chsten Raum befindet sich Deine Frau, mit der Du schon zehn Jahre verheiratet bist. Hier hast Du eine Pistole. Du hast 30 Sekunden, sie umzubringen!" Der Mann geht in den Raum. Nach zwei Sekunden ertönt ein fĂŒrchterlicher LĂ€rm und nach 20 Sekunden steht der Mann wieder vor der TĂŒr und sagt zum Ausbilder: "Irgendein Idiot hat Platzpatronen in die Pistole getan. Ich habe sie mit dem Sessel erschlagen mĂŒssen."

_________________
GrĂŒĂŸle
`s Mottle


... trinkst du noch, oder sÀufst du schon? :fuhard:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.10.2007, 22:49 
Moderator
Moderator

Registriert: 12.04.2007, 21:30
BeitrÀge: 308
Wohnort: Reutlingen
Offline
Bei der goldenen Hochzeit wird der Ehemann gefragt: "Was war denn die schönste Zeit in all den Ehejahren?"
Darauf antwortet er: "Die fĂŒnf Jahre russische Kriegsgefangenschaft!"

_________________
GrĂŒĂŸle
`s Mottle


... trinkst du noch, oder sÀufst du schon? :fuhard:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.10.2007, 22:50 
Moderator
Moderator

Registriert: 12.04.2007, 21:30
BeitrÀge: 308
Wohnort: Reutlingen
Offline
Zwei verheiratete Freunde unterhalten sich. Das GesprĂ€ch kommt natĂŒrlich auch auf die SchwiegermĂŒtter.
"Stell dir vor, meine Schwiegermutter hat jetzt endlich ihr Idealgewicht erreicht." "Und wie schwer ist sie?" "3,2 kg, inklusive Urne!"

_________________
GrĂŒĂŸle
`s Mottle


... trinkst du noch, oder sÀufst du schon? :fuhard:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.10.2007, 22:54 
Moderator
Moderator

Registriert: 12.04.2007, 21:30
BeitrÀge: 308
Wohnort: Reutlingen
Offline
Ein vermögender Deutscher fĂ€hrt eines Nachts mit einem breiten Alukoffer auf dem Beifahrersitz seiner Mercedes S-Klasse ĂŒber der Grenze in die Schweiz. Als in den frĂŒhen Morgenstunden in ZĂŒrich ankommt, parkt er seinen Wagen sogleich vor einer großzĂŒgig ausgebauten Filiale einer Bank, die Nummernkonten anbietet, und betritt diese.
Er tritt an den Tresen.
Beugt sich vor.
Und flĂŒstert: "Guten Tag, ich wĂŒrde gerne eineinhalb Millionen Euro einzahlen.
Darauf schweizer Bankier freundlich: "Abr sie brauen nircht so zu flĂŒstern, Armut ist keine Schande hierzulande!"

_________________
GrĂŒĂŸle
`s Mottle


... trinkst du noch, oder sÀufst du schon? :fuhard:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Warm ?
BeitragVerfasst: 28.10.2007, 22:54 
Was ist der Unterschied zwischen den RennfahrerbrĂŒdern Schumacher und Siegfried + Roy, wenn einer dem anderen hinten rein fĂ€hrt ?

der Gesichtsausdruck


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Witze
BeitragVerfasst: 10.09.2008, 15:07 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 12.04.2007, 15:22
BeitrÀge: 3381
Wohnort: Ebersbach/Sulpach
Offline
Zu blöd fĂŒr einen Computer

Die folgende Geschichte ist beim Kundendienst von WordPerfect passiert.

Wie nicht anders zu erwarten, wurde dem Kundenbetreuer gekĂŒndigt;
allerdings fĂŒhrt die betreffende Person derzeit einen
Arbeitsgerichtsprozeß auf Wiedereinstellung gegen Corel, weil die
KĂŒndigung ohne zureichenden Grund ausgesprochen worden sein soll.

Das TelefongesprĂ€ch, das zu der KĂŒndigung gefĂŒhrt hatte,
wurde wie folgt mitgeschnitten:

"Hier ist der Kundendienst von WordPerfect, kann ich Ihnen helfen?"
"Ja, ich habe Probleme mit WordPerfect?"
"Was fĂŒr Probleme sind das?"
"Also, ich habe gerade getippt, und plötzlich waren die Wörter weg."
"Wie das?"
"Sie sind verschwunden."
"Hmmm. Sagen Sie, wie sieht Ihr Bildschirm jetzt aus?"
"Da ist nichts."
"Nichts?"
"Der Schirm ist leer. Da kommt auch nichts, wenn ich tippe."
"Befinden Sie sich noch in WordPerfect, oder haben Sie Windows beendet?"
"Woran merke ich das?"
"Sehen Sie C:-Eingabe vor sich?"
"Was ist eine Seheingabe?"
"Lassen wir das. Können Sie den Kursor ĂŒber den Schirm bewegen?"
"Es gibt keinen Kursor. Ich hab Ihnen doch gesagt, nichts, was ich
eingebe, wird angenommen."
"Hat Ihr Monitor eine Anzeige fĂŒr die Stromversorgung?"
"Was ist ein Monitor?"
"Das ist das Ding mit dem Bildschirm, das wie ein Fernseher aussieht.
Gibt es da ein kleines Licht, das leuchtet, wenn der Schirm an ist?"
"Weiß ich nicht."
"Gut, dann sehen Sie doch bitte auf der RĂŒckseite des Monitors nach und
suchen die Stelle, wo das Stromkabel herauskommt. Können Sie das sehen?"
"Ja, ich glaube schon."
"Sehr gut. Folgen Sie jetzt dem Stromkabel und sagen Sie mir bitte, ob es
eingesteckt ist."
"....Ja, ist es."
"Als Sie hinter dem Monitor standen, haben Sie da auch gesehen, ob zwei
Kabel eingesteckt waren und nicht nur eines?"
"Nein."
"Da mĂŒssen zwei Kabel sein. Wenn Sie bitte noch einmal hinter den
Monitor schauen, ob es da ein zweites Kabel gibt."
"...Okay, das Kabel ist da.."
"Folgen Sie bitte dem Kabel und teilen Sie mir dann bitte mit, ob es fest
in Ihren Computer eingestöpselt ist."
"Ich kann mich nicht so weit rĂŒberbeugen."
"Aha. Können Sie wenigstens sehen, ob es eingesteckt ist?"
"Nein."
"Vielleicht, wenn Sie sich mit dem Knie abstĂŒtzen und etwas nach vorlehnen?"
"Das liegt nicht an meiner Haltung - es ist dunkel hier."
"Dunkel?"
"Ja - die BĂŒroleuchten sind aus, und das einzige Licht kommt durch das Fenster."
"Gut, schalten Sie dann bitte das Licht in Ihrem BĂŒro an."
"Kann ich nicht."
"Nicht? Wieso?"
"Weil wir Stromausfall haben."
"Ein Strom... ein Stromausfall? Aber dann haben wir's jetzt. Haben Sie noch die Kartons,
die HandbĂŒcher und die Verpackung, in der Ihr Computer ausgeliefert wurde?"
"Ja, die habe ich im Schrank."
"Gut. Gehen Sie hin, bauen Sie Ihr System auseinander und verpacken Sie es
bitte so, wie Sie es bekommen haben. Dann nehmen Sie es bitte zu dem Laden
zurĂŒck, wo Sie den Computer gekauft haben."
"Im Ernst? Ist es so schlimm?"
"Ich befĂŒrchte, ja."
"Also gut, wenn Sie das sagen. Und was erzÀhle ich denen?"
"Sagen Sie Ihnen, Sie wĂ€ren zu blöd fĂŒr einen Computer."

_________________
Das Volumen subterraner Agrarprodukte steht in reziproker Relation zur intellektuellen KapazitÀt ihrer Produzenten. :D
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten  [ 250 BeitrĂ€ge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 21  NĂ€chste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht Àndern.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine DateianhÀnge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Impressum - Powered by dynasigns.de