Na, schon Stammleser? Hier kannst Du Dich kostenfrei registrieren, diese Leiste ausblenden und mitschreiben! Wir freuen uns auf Dich!


Aktuelle Zeit: 23.10.2020, 06:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beitr√§ge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Kettenfahrzeug: Antrieb und Steuerung?
BeitragVerfasst: 02.10.2010, 16:21 
Moin Johannes
Wir sollten mal einen schnellkurs in sachen Antrieb machen :mrgreen:
Wenn Du Motoren mit 450 Watt,oder höher verwendest,welche Getriebe nimmst Du dann :?:

Bei einer Untersetzung von 1:5,hast Du Theoretisch am Wellenausgang 2250 Watt.
Abz√ľglich : Wierkungsgrad der Getriebe.

Den Antrieb dermassen √úberdimensionieren,Ist nur TEUER,und bringt NICHTS 8)

Ein Angepasster Antrieb ist EFFEKTIVER,als ein " AUFGEMOTZTER " :bau:

Gute Getriebe,sind die 3:1 von Asia Tam,und mit 50 Euros f√ľrs paar,auch g√ľnstig.
Wenn Du dann mehr Leistung brauchst,bauste da einfach andere Motoren drann.
Alles möglich,ohne gleich einen Kredit aufzunehmen :mrgreen:

Man sollte immer auf dem Teppich bleiben,warte mal ab, das ding wird noch Teuer genug :saufen:

Gruss,Harry


Nach oben
  
 
Tipp: Angemeldete Benutzer sehen keine Werbung!
 Betreff des Beitrags: Re: Kettenfahrzeug: Antrieb und Steuerung?
BeitragVerfasst: 02.10.2010, 17:31 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 12.04.2007, 14:22
Beiträge: 3441
Wohnort: Ebersbach/Sulpach
Offline
Tjo,

Harry hat da nicht unrecht.....
Is halt die Frage wie groß der Robot wird und wie schwer
Wenn du hier von Autobatterie etc redest gehe ich davon aus das das Teil m√§chtig wird (f√ľr unsere bescheidenen Verh√§ltnisse im Massstab 1:16).
Dann w√ľrde ich nat√ľrlich bei den Getrieben auf AsiaTam eher verzichten, denke nicht das die lange leben w√ľrden. :?
Wenn es nur um die 12 Volt ging und das Teil eher kleiner ist k√∂nnte das schon hinhauen, denke aber 10-12 Kilo Gewicht sollte er dann nicht √ľberschreiten.

Gr√ľ√üe
Michael

_________________
Das Volumen subterraner Agrarprodukte steht in reziproker Relation zur intellektuellen Kapazität ihrer Produzenten. :D
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kettenfahrzeug: Antrieb und Steuerung?
BeitragVerfasst: 03.10.2010, 19:39 
Offline-Modellbauer
Offline-Modellbauer

Registriert: 14.09.2010, 15:46
Beiträge: 40
Offline
Ich bin in diesem Fall eig. nur dem Rat von "cdE_Evil-Homer gefolgt". (Leistung ist durch nix zu ersetzen.......
Außer durch noch mehr Leistung.
Ein weniger ausgelasteter Antrieb l√§uft sparsamer als ein √ľberlasteter, zu schwach ausgelegter.)

Wobei ich hab einfach den Faktor der Untersetzung nicht bedacht. (Hab bei dem Ganzen nur auf die Drehzahl geschaut)

So gesehen ist das Ding wirklich √ľberdimensioniert. Wenn ichs mir noch mal kurz so durchrechne w√§ren das ca. 4500 Watt Gesamtleistung. Da w√ľrden wir mit (umgerechnet ca 6.1 ps) "herumtuckern". Was die Anfangs mal kurz angesprochene Idee mit dem Wohnwagen ziehen wider m√∂glich machen w√ľrde.
:wink:

Aber Spaß bei Seite.
Eine Endleistung von ca 500 Watt nach dem Getriebe w√§ren wahrscheinlich realistischer. (und w√ľrde dann auch wider hinhaun)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kettenfahrzeug: Antrieb und Steuerung?
BeitragVerfasst: 03.10.2010, 20:26 
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 12.04.2007, 14:22
Beiträge: 3441
Wohnort: Ebersbach/Sulpach
Offline
Klar solltest du den Antrieb nicht an der Leistungsgrenze betreiben.......
Aber wenn du nur 5% der verf√ľgbaren Leistung ben√∂tigst ist das √ľbertrieben. :mrgreen:
Wenn ich davon ausgehe das ein 380er Motor max 35 Watt Leistung hat und zwei davon einen 6 Kilo-Panzer bewegen.......
Musst du wissen was dein Fahrzeug später mal wiegen sollte und in etwa die Leistungen zugrunde legen die sich im Modellbau bei den panzern schon bewärt haben.
Also mit zwei 750er-Motoren (je nach Typ ca 150 Watt) inkl. hoher Untersetzung kannst du sicherlich 30 Kilo bewegen und hast noch ordentlich Reserve. :roll:

Gr√ľ√üe
Michael

_________________
Das Volumen subterraner Agrarprodukte steht in reziproker Relation zur intellektuellen Kapazität ihrer Produzenten. :D
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kettenfahrzeug: Antrieb und Steuerung?
BeitragVerfasst: 03.10.2010, 20:35 
Offline-Modellbauer
Offline-Modellbauer

Registriert: 14.09.2010, 15:46
Beiträge: 40
Offline
Jop war mir schon klar das das einfach zu viel Leistung war. Hab eben einfach den Faktor der Untersetzung √ľbersehen.

Hab schon zimlich am Anfang des Threats gesagt das das ganze Ding um die 30 kg haben wird.
Mit ca 450 Watt pro Motor funktioniert das bei einem Leopard 2 Modell Maßstab und gewicht zimlich gut. Daher wäre ich auch auf diese Leistung gekommen.

Muss nur die Drehzahl, die Leistung und die Untersetzung irgendwie in "einklang" bringen. =) Da liegt daweil noch das Problem.
Mit freundlichen Gr√ľ√üen


Nach oben
 Profil  
 
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten  [ 41 Beitr√§ge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group

Impressum & Datenschutz - Hosted @ Henke Informatik